Zum Schuljahr 2009/10 (G9 nach Klasse 10) werden sich zum ersten Mal auch die Schüler des G8-Zuges an den beruflichen Gymnasien bewerben (Klasse 9). Das Kumi wird der besonderen Situation Rechnung tragen und nach den Anmeldezahlen im März 09 zusätzliche Klassen an den beruflichen Gymnasien einrichten. Dadurch bleiben die Bewerbungschancen für G9 und Realschüler vollumfänglich erhalten.
Damit die erforderlichen Lehrer frühzeitig gebunden werden können, sollen im Rahmen der zweiten Ausschreibungstranche im Februar 09 bereits Stellen für bis zu 30 Klassen mit G8 Schülern ausgeschrieben werden.
Zum Schuljahr 2009/10 gilt, G8 und G9 werden als getrennte Bewerbergruppen betrachtet, um die Chancengleichheit zu gewähren.
Ab dem Schuljahr 2010/11 gilt: Es dürfen sich Schüler des G8 nach Klasse 9 und auch nach 10 bewerben, wenn sie die mittlere Reife haben, dies gilt nicht als Wiederholung. Wechselt ein Schüler aus der Klasse 9, so hat er in diesem Fall erst mit Bestehen der Klasse 11 seine Mittlere Reife. Die Aufnahmeverordnung wird verändert, sodass sich Schüler der Klasse 10 nicht nur mit diesem Zeugnis sondern wahlweise auch mit dem Zeugnis der Klasse 9 bewerben können.

 

zurück zu "News für Eltern"