/ Das sind wir  / Regeln  / Hausordnung 

Hausordnung

In unserer Schule begegnen sich täglich viele Menschen unterschiedlichen Alters, mit verschiedenen Aufgaben und individuellen Interessen.
Diese Ordnung soll dem Schulleben einen Rahmen geben, Freiräume gewähren und jeden Einzelnen sowie die Gemeinschaft dort schützen, wo Gefährdung, Verletzung oder Schaden drohen.
Gegenseitige Achtung und Toleranz sowie Verantwortung für uns und unsere Umwelt sollen das Zusammenleben in unserer Schule bestimmen und ihr Bild nach außen prägen.

Um dies zum erreichen verpflichten wir uns, folgende Grundsätze einzuhalten:

Zum Schutz der allgemeinen Sicherheit und Ordnung:

- ist das Befahren des Schulhofes grundsätzlich verboten. Eine Ausnahme wird nur zum Abstellen der Fahrräder bzw. Fahrzeuge an den dafür vorgesehenen Platzen gewährt.
- ist im Schulhaus das Fahren mit Kickboards, Klapprollern und Ähnlichem untersagt.
sind Spiele und Tätigkeiten, durch die Personen und Gegenstände gefährdet werden - z.B. Raufen und Werfen von Gegenständen - sowohl im Schulhaus als auch auf dem Schulhof verboten.
- ist es nur Schülerinnen und Schülern ab Klasse 10 erlaubt, auf eigenes Risiko wahrend der Pausen und Hohlstunden das Schulgelände zu verlassen. Schülerinnen und Schüler bis Klasse 10 ist dies – mit Ausnahme der Mittagspause - nur mit besonderer Erlaubnis einer Lehrkraft gestattet. Wer die Wiener, Kärntner, Linzer oder Klagenfurter Straße überschreitet, verlässt das Schulgelände.
- begeben sich unbeaufsichtigte Schülerinnen und Schüler in die Aufenthaltsbereiche und verhalten sich dort ruhig.
- haften bei Beschädigungen der Schuleinrichtungen, sowie bei Verunstaltung von Wanden und Türen usw. die verursachenden Schülerinnen und Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte.
- sind Schäden unverzüglich auf dem Sekretariat zu melden.
- ist neben den Ordnungsdiensten jeder für die Sauberkeit im Schulhaus sowie auf dem Schulgelände mit verantwortlich.

 

Aus Gründen der  Gesundheit:

- verlassen die Schülerinnen und Schüler bis einschließlich Klasse 10 in den großen Pausen das Klassenzimmer bzw. den Fachraum und die Flure. Die Lehrkraft schließt das Klassenzimmer bzw. den Fachraum ab.
- gehen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-8 in den Pausen in den Hof  zur Erholung an die frische Luft. Den Schülerinnen und Schüler der Stufen 9-K2 stehen in den Pausen die Foyers zur Verfügung.
- sind den Schülerinnen und Schülern Alkohol - / Drogenkonsum und Rauchen in
den Räumen und auf dem Schulgelände des Neuen Gymnasiums nicht erlaubt.

 

Zur Wahrung der Ruhe und eines ungestörten Unterrichtsablaufs:

- müssen die Schülerinnen und Schüler spätestens zu Beginn der Unterrichts­stunde im Klassenzimmer sein,
- beginnen die Lehrkräfte in der Regel ihren Unterricht pünktlich. Der Unterrichtsraum ist bis zum Unterrichtsbeginn vorzubereiten (Tafel, Tische, Bücher, Schreibzeug).
- Erscheint eine Lehrkraft nicht zum Unterricht, so sind die Klassen- bzw. die Kurssprecher verpflichtet, sich nach 10 Minuten auf dem Rektorat zu erkundigen,
- wird der Unterricht vom Lehrer beendet.
- sollten die Schülerinnen und Schüler rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn im Schulhaus eintreffen, doch aus Gründen der Aufsichtspflicht und der Ordnung sollte dies nicht zu früh vor Unterrichtsbeginn sein.
- ist das Benutzen von Handys, Kommunikations- und Unterhaltungselektronik im Schulhaus sowie auf dem gesamten Schulgelände den Schülerinnen und Schülern untersagt und sie müssen ausgeschaltet sein. Ausnahmen von dieser Regelung erteilt die Schulleitung.
- muss Lärm im und vor dem Schulhaus sowie auf dem Schulhof während der Unterrichtszeit vermieden werden.

zurück zu "Regeln und Verordnungen"