Der Frühling bei uns...

Lateintag am NG - "Dies Latinus"

"Gelebter Lateinunterricht" stand am Mittwoch, den 11. 5. 2016 für die Lateinschüler der Klassen 6, 8 und 9 im Mittelpunkt, als zum "Dies Latinus" ans NG gerufen wurde. Die Museumspädagogin Frau Ermelinde Wudy vom Limesmuseum Aalen konnte allen Schülerinnen und Schülern Spannendes rund um die römische Antike in Baden-Württemberg und darüber hinaus berichten. Im Gepäck fand sich nahezu alles, was das lateininteressierte Herz sich nur wünschen könnte, angefangen von antiken Münzen, Gewändern, Kettenhemd, Schild und "Gladius"(Schwert) bis hin zu Schmuck und Lederbeutel. Entsprechend konnten die Schülerinnen und Schüler ganz ihrem Interesse gemäß und nach antiker Vorgehensweise selbstständig Münzen mitsamt Lederbeutel und feine Perlenketten verfertigen oder in Sandalen mit Römerhelm oder in Toga und Tunika ein bisschen ins antike Lebensgefühl hineinschnuppern. Alles in allem eine gelungene und abwechslungsreiche Aktion und ein kleiner Beitrag, um eine nur scheinbar tote Sprache aktiv erleben zu können. Die durchweg positive Resonanz unserer Schüler aller Klassenstufen zeigt deutlich, dass es sich lohnt, wenn auch zukünftig junge Lateinbegeisterte in römischen Sandalen und mit Schwert durch das Schulhaus marschieren werden.




"Der Vogelfänger bin ich ja ..." - Die "Kleine Opernkiste" in der Klassenstufe 5

Am Mittwoch kam ein besonderer Besuch in die Turnhalle des Neuen Gymnasiums: Die "Kleine Opernkiste" präsentierte den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 5 "Die kleine Zauberflöte". Mozarts Oper wird für die Kinder altersgemäß, mit Augenzwinkern und viel Humor musikalisch erzählt, das Team um Herrn Mosemann versteht es, sein junges Publikum für den anspruchsvollen Stoff zu begeistern.
Nicht zuletzt dürfen die Schülerinnen und Schüler auch aktiv mitmachen, als "Knaben", als Wasser und Feuer, als wilde Tiere, die die Zauberflöte zu besänftigen weiß.
Und die Königin der Nacht? In dieser Rolle brillierte Frau Rösinger, die spontan als Schauspielerin agieren musste.
Alle hatten viel Spaß, die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5, die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer - und nach eigener Auskunft auch das Opernkisten-Team, das unser Fünferpublikum sehr interessiert und engagiert erlebte.
Im Anschluss hatten die Kinder noch viele Fragen und umringten Papageno, Tamino und Papagena, die geduldig und zugewandt Auskunft gaben.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch der "Opernkiste" in der Unterstufe, danken Herrn Mosemann und seinem Team für den tollen Auftritt - und danken den Eltern und dem Schulverein für die finanzielle Unterstützung!




Deutsch-englische Freundschaften

Nach acht Tagen Aufenthalt in Stuttgart mussten wir die Schüler und Lehrer unserer englischen Partnerschulen wieder verabschieden.
Die Zeit war gut gefüllt und abwechslungsreich. Während eines Empfangs im Rathaus und der anschließenden Stadtführung lernten die englischen Schüler viel über Stuttgart und durften ihre erste Fahrt im Paternoster absolvieren. Vom Fernsehturm aus konnten sie sich Stuttgart von oben anschauen, in der Bärenhöhle Stalagtiten von Stalagniten unterscheiden lernen und mit der Sommerrodelbahn den Berg hinabdüsen.
Einblicke in den Schulalltag durften auch nicht fehlen und so stellten die englischen Schüler beim Besuch im Unterricht schnell fest, dass es viele Gemeinsamkeiten aber auch so einige Unterschiede zwischen englischen und deutschen Schulen gibt. Um auch einen Eindruck vom Familienleben zu bekommen, verbrachten die englischen Schüler das Wochenende in ihren Gastfamilien und wurden z.B. mit einer Fahrt an den Bodensee verwöhnt.
Damit sich deutsche und englische Schüler besser kennenlernen konnten, haben wir auch viel mit allen Teilnehmern des Austauschs aus allen vier Schulen unternommen. Nach dem gemeinsamen Bowlingspiel folgte am Montag das Highlight: ein Besuch im Europapark Rust bei perfektem Wetter und viel Adrenalin.
Mit einem Besuch der Wilhelma am Dienstag neigte sich das Programm dann langsam dem Ende zu, denn am Mittwochmorgen hieß es Abschied nehmen und Heimweg antreten.
Hinter ihnen und uns liegt eine schöne Woche mit vielen spannenden Eindrücken, lustigen Ausflügen, informativen Besuchen und Führungen und – am wichtigsten – neuen Freundschaften. Wir freuen uns schon darauf, diese neuen Freunde im Juli in England wiederzusehen!
We are looking forward to meeting you again in July!




"Netzpause trifft Wildnispädagogik" - Ein Projekt der Klassenstufe 7

In der letzten Woche fand für die Klasse 7a und 7b das Projekt "Netzpause trifft Wildnispädagogik" statt. Am Vormittag erhielten die Schülerinnen und Schüler durch unseren Kooperationspartner Release Einblicke in die Suchtgefahr von Medien und PC, sie reflektierten ihren eigenen Medienkonsum und tauschten sich aus über die Gefahren der digitalisierten Angebote.
Im Anschluss gab es ein gemeinsames Vesperpäuschen im Klassenzimmer, dann ging es los in den Wald: Die Wildnis erleben, ohne Handy, ohne Standortbestimmung, ohne Nachrichten - das war das Ziel des zweiten Teils des "Netzpause"-Tages.
Wie macht man Feuer, wie hackt man Holz, was kann man im Wald hören und spüren, welche Tiere, welche Pflanzen kann man finden ... ? Viele Themen und Fragen fanden Raum in dem Nachmittag, der Natur mit Respekt gegenübertreten, ungewohnte Welten erfahren - und am Ende gab es noch selbst gepflückten und gekochten Brennesseltee und gegrillte Schokobananen vom offenen Feuer.
Ulrike und Steffen von Release bzw. von der Mobilen Jugendarbeit hatten ein tolles Programm entwickelt und die Klasse 7a war bis 17 Uhr engagiert und begeistert dabei.
Am Mittwoch geht die 7b mit unserem Kooperationspartner in den Wald zur "Netzpause". Und auch sie werden merken: Es geht auch einmal ohne Handy!




"Hereinspaziert! Hereinspaziert!" - Feuerbacher Kulturnacht 2016

Am 9. April 2016 fand die 10. "Feuerbacher Kulturnacht" statt - und wir waren auch in diesem Jahr unter dem Motto "Hereinspaziert! Hereinspaziert!" dabei!
Ab 19.00 Uhr präsentierten verschiedene Gruppen im Foyer im ersten Stock, in der Sporthalle, im Klassenzimmer unterschiedlichste Programmpunkte, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Gäste machten mit.
Es eröffnete eine Auswahl des Unterstufen-Chors unter Leitung von Frau Rüsse, nachdem Frau Steinle als Elternbeiratsvorsitzende und Frau Heß als Schulleiterin den Abend eröffnet hatten.
Im Anschluss präsentierte die Klasse 6c lustige "Buchstabentexte". Dann ging es in die Sporthalle zur Performance der HipHop-Gruppe "Minority", zu der Luis aus der Klasse 7 und Aris aus der Klasse 6 gehören.
Nahtlos weiter gab es im Foyer Balladentexte der Klasse 7a, die die Schülerinnen und Schüler vorlasen und mit bei Frau Schweizer und Frau Oppler selbst gestalteten Schattenfiguren präsentierten.
Es folgte "Sax-o-Fun" unter der Leitung von Herrn Keiper, das Saxophon-Ensemble, das uns bereits in den letzten Jahren bestens musikalisch unterhalten hat.
Dann stellte der Literatur- und Theaterkurs der Kursstufe 1 unter Leitung von Frau Möller Gedanken, Texte, Gedichte zum Thema "Liebe" vor - in Lesungen und Filmsequenzen.
Mit Antonia aus der Kursstufe 2 klang der Abend aus. Sie sang Lieder zur Gitarre und alle lauschten noch einmal ergriffen zu später Stunde.
Wer Hunger hatte oder Durst fand im Erdgeschoß ein leckeres Fingerfood-Büffet des Elternbeirats und alkoholfreie Cocktails oder ein Gläschen Sekt an der Theke der Kursstufe 1.
Parallel dazu konnte man eine Kunstperformance der Klassenstufe 5 mit Frau Schneider-Heidenthal bestaunen.
Es war ein rundum gelungener Abend! Vielen Dank allen, die mitgemacht haben, den Schülerinnen und Schülern, den Lehrerinnen und Lehrern, den Gästen, dem Elternbeirat - allen voran dem Bewirtungsteam - und der Kursstufe 1, vielen Dank für die investierte Zeit in einen tollen Abend.
Allen, die da waren, vielen Dank fürs Kommen, Herrn Armbrust und Herrn Rollmann vielen Dank für die Organisation, Herrn Breig und unserer Technik-AG vielen Dank für die technische Unterstützung, Herrn Protze vielen Dank für die super Fotos, Janni danke für die Filmarbeit ...
Im kommenden Jahr sind wir wieder dabei, wenn es heißt "Schule macht Kultur - Kultur macht Schule" am Neuen Gymnasium Feuerbach!




Abitur 2016

Traditionell gab es am Ende des "Mathetages" des Abiturs 2016 selbst gebackene Kuchen für die Abiturientinnen und Abiturienten, serviert von der Kursstufe 1. Schon vorher waren die Wände und Türen vor dem Abiturraum liebevoll von den jüngeren Stufen geschmückt worden, jetzt gab es eine süße Stärkung vor den weiteren Klausuren.
Wir wünschen mit der Kursstufe 1 weiterhin viel Erfolg im Abitur! Wir drücken die Daumen! Und ein herzliches Dankeschön geht an die Bäckerinnen und Bäcker der Kursstufe 1!




"Unsere Engländer" sind da! - Englandaustausch 2016

Heute war es endlich so weit! Unser Englandaustausch startete mit dem Besuch unserer englischen Gastschüler bei uns am NG!
Alles war vorbereitet für den Besuch, Herr Frey begrüßte die Gäste, ein großes Büffet war organisiert und dann konnte das gemeinsame Programm starten.
Wir wünschen unseren englischen Gästen eine gute Zeit in Stuttgart in den deutschen Gastfamilien! Herzlich willkommen!
Den Gastfamilien ein herzliches Dakeschön für die Bereitschaft, unsere Gäste aufzunehmen und Frau Sambeth und Frau Rösinger ein großes Dankeschön für die Organisation und Betreuung des diesjährigen Austauschs!




Kinderkrimiwochen - Schreibsieger auch in der 6b!

Vom 8. bis zum 20. März dieses Jahres fanden zum dritten Mal die Stuttgarter Kinderkimiwochen statt. Dabei gab zahlreiche Workshops und auch wieder den Schreibwettbewerb für Schüler bis zur sechsten Klasse. Hieran beteiligte sich auch die 6b des Neuen Gymnasiums im Rahmen der freiwilligen Deutschintensivierung von Herrn Mak.

Die Gewinner wurden von einer Kinderjury bestimmt, das heißt Kinder bewerteten Kinder! Darin vertreten waren beispielsweise eine Gewinnerin des vergangenen Jahres und Felix Bickele, der einen Vorlesewettbewerb gewonnen hat. (An)geleitet wurde die Jury von Nadja Köhler, einer Redakteurin der Stuttgarter Kinderzeitung.

Am Samstag, den 20.März 2016 fand die Abschlussveranstaltung statt, die von einem als Sherlock Holmes verkleideten Mann moderiert wurde. Nach einer kurzen Einleitung wurde das Filmprojekt „Die Gruselvilla“ gezeigt. Ein von Kindern in zwei Tagen gedrehter Film.

Anschließend wurden die Krimi-Preise für die Altersstufen 1. und 2. Klasse, 3. und 4. Klasse sowie 5. und 6. Klasse verliehen. Nachdem die Preise der 3. Und 4.Klasse verliehen worden waren, kam Johanna Trommer hinzu, die Autorin des Kinderkrimis „Karl Kessel“. Der Höhepunkt war die Preisverleihung an zwei Schüler des Neuen Gymnasiums. Nelli Kunz aus der 6b gewann den Preis für den besten Anfang und die beste Überschrift. Bent Scheuerle, ebenfalls aus der 6b, erhielt den Preis für den sprachlich gelungensten Krimi. Interessierte können die Krimis bald im Internet auf den Seiten der Stuttgarter Krimiwochen (http://www.kinderkrimiwochen.de/schreibwettbewerb/) nachlesen.(Jobst Scheuerle, Klassenstufe 6)

 Wir gratulieren den beiden!




Ausflug in die Staatsgalerie - Exkursion der Klassenstufe 10

Dass Literatur, Musik, Malerei, ja Kunst allgemein eng miteinander verzahnt sind und den zeitgeschichtlichen Eindrücken auf unterschiedliche Weise Rechnung tragen, ihnen sogar ungeahnte Ausdrucksmöglichkeiten eröffnen, die in ihrer Eindrücklichkeit einfache Beschreibungsversuche weit übersteigen, dies war mit einem Schwerpunkt auf Malerei Ziel des fächerübergreifenden Ausflugs der Klassenstufe 10 in die Staatsgalerie Stuttgart. Entlang von Bildern wie Beckmanns „Auferstehung", Grosz'  „Widmung an Oskar Panizza" oder Werken von Lyonel Feininger konnten am 15. März die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck von der Gedankenwelt u.a. rund um die Themenbereiche Apokalypse, 1. Weltkrieg und Stadt gewinnen, die auch innerhalb der Literatur deutlichen Niederschlag gefunden haben, insbesondere innerhalb der expressionistischen Lyrik. In einem führungsinternen kreativen Rahmen konnten die Schülerinnen und Schüler unter museumspädagogischer Anleitung ihre eigenen Erfahrungen mit den dortigen Kunstwerken und die neu erworbenen Erkenntnisse auch kreativ selbst umsetzen, wobei Fr. Schweizer und Fr. Oppler mit Rat und Tat beiseite standen. Diesen beiden Lehrerinnen auf diesem Wege ein herzlicher Dank seitens der Deutschkollegen für ihr Mitwirken an dieser kleinen interessanten Exkursion. 

 




Der Sportkurs K2 in der Porsche-Arena beim TVB Stuttgart

Bundesliga-Handball direkt am Spielfeldrand zu erleben - dazu besuchte der vierstündige Sportkurs mit Herrn Feigl und Herrn Ostermann das Derby zwischen dem TVB Stuttgart und den Rhein-Neckar-Löwen am Mittwochabend in der Porsche-Arena. Auch wenn der Sieg für die Gäste frühzeitig feststand - die Rhein-Neckar-Löwen kämpfen um die Meisterschaft, die Stuttgarter gegen den Abstieg - war es beeindruckend, die Schnelligkeit, Kraft und Präzision der Profis live zu erleben. Mal sehen, was die Schüler davon kommende Woche bei den Handball-Noten im Unterricht umsetzen können ;)



Die Welt des Schattentheaters - Exkursion der 7a in das Lindenmuseum

Am Freitag reiste die Klasse 7a mit Frau Oppler, Frau Schweizer, Frau Fink und Frau Heß ins Lindenmuseum. Die Ausstellung "Die Welt des Schattentheaters" wartete auf die Schülerinnen und Schüler.

Eine Führung erläuterte Schattenfiguren und Schattengeschichten aus China, Indonesien und Indien. Zugleich hatte die Klasse viele Gelegenheiten, Schattenwirkungen selbst auszuprobieren, Figuren immer wieder selbst zu spielen und mit Schatteneffekten frei zu experimentieren.

Es war toll und interessant! Schließlich arbeitet die 7a an eigenen Schattentheater-Szenen zum Thema "Balladen", die sie an der Feuerbacher Kulturnacht 2016 präsentieren werden. Für die eigenen Figuren und die eigene Performance der Klasse war die Ausstellung die perfekte Anregung. Entsprechend waren alle Schülerinnen und Schüler sehr interessiert und begeistert im Lindenmuseum dabei.

Vielen Dank an Frau Oppler und Frau Schweizer für die Organisation dieser spannenden Exkursion, Frau Fink vielen Dank für die Begleitung - und der 7a ein großes Lob für ihr vorbildliches Verhalten im Lindenmuseum und unterwegs!
Wir sind gespannt auf das 7a-Schattentheater am Kulturnacht-Samstag!





Präventionstag 2016

Ende Februar fand unser jährlicher Präventionstag für die Klassenstufen 5 bis 9 statt. Die Schülerinnen und Schüler begegneten unterschiedlichsten Referentinnen und Referenten, beschäftigten sich mit unterschiedlichsten Themen rund um Fragestellungen von "Selbstbehauptung" bis "Wie hole ich Hilfe?", es gab praktische Sportenheiten und inhaltliche Erarbeitungen.
Einige externe Referentinnen und Referenten unserer Partnerorganisationen sind bereits seit mehreren Jahren dabei, unsere Schüler-Medien-Coaches aus den Reihen der Streitschlichter gestalteten das Programm ebenso mit wie unsere neue Schulsozialarbeiterin Frau Gräfe.
Unsere Schülerinnen und Schüler zu stärken, ihnen im Krisenfall Wege zu zeigen und Perspektiven für ein friedliches und konstruktives Miteinander zu entwickeln, ist Ziel unseres Präventionstages. So war es auch 2016!
Ein herzliches Dankeschön an die interessierten Schülerinnen und Schüler fürs Mitmachen, an alle externen und internen Referentinnen und Referenten, Herrn Rollmann mit Herrn Frey und Herrn Armbrust einen großen Dank für die Organisation und Begleitung des Tages, Frau Rall für die Vorarbeit, den Eltern einen herzlichen Dank für die Kuchenspenden und Frau Dutt, Frau Walter und Frau Steinle für den "Dienst" im Café zur Bewirtung unserer Gäste! Danke allen für den Einsatz an einem gelungenen Tag!




Tag der offenen Tür 2016

Wie jedes Jahr öffnete das Neue Gymnasium auch in diesem Februar seine Pforten und lud zum "Tag der offenen Tür 2016".
In allen Räumlichkeiten der Schule präsentierten sich die verschiedenen Fachschaften, die Sprachen Englisch, Französisch, Latein und Spanisch, die Naturwissenschaften mit Biologie, NWT, Chemie und Physik; Mathematik; Deutsch mit Projekten aus dem Literaturunterricht, Sport mit einer Spielstraße, Kunst mit einer Mitmachaktion ... Alle hatten sich vorbereitet, um den Viertklässlern und ihren Eltern die Arbeit an unserem Gymnasium zu zeigen.
Auch die Theater-AG mit Herrn Tesch, das "Bunte Orchester" mit Herrn Breig und die "Bläsergruppe der Musikkooperation" mit Herrn Winandy waren vor Ort und gaben Einblicke in ihr Können. Die Schülerfirma zeigte ihre neue Kollektion, Schüler der Klassenstufe 10 boten eine Kinderbetreuung an, die SMV stand für Nachfragen bereit.
Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte des Neuen Gymnasiums waren gemeinsam vor Ort, um zu begrüßen, zu präsentieren, zu führen und zu zeigen, zu informieren und alle Fragen zu beantworten.
Nachdem unsere Schulleiterin Frau Heß, unsere Elternbeiratsvorsitzende Frau Steinle und unser Schülersprecher Nils den Nachmittag offiziell eröffnet hatten, strömten dann auch viele interessierte Kinder und Eltern in und durch das Haus.
Wer hungrig oder durstig war, konnte bei der Kursstufe 1 Waffeln kaufen, bei der Kursstufe 2 Kaffee und Kuchen verköstigen oder sich an der Cocktailbar des Elternbeirats erfrischen.
Es war ein schöner und gelungener Nachmittag, hoffentlich spannend für unsere kleinen und großen Gäste.
Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Tages der offenen Tür beigetragen haben, den aktiven Schülerinnen und Schülern, den kreativen und  engagierten Lehrerinnen und Lehrern sowie den einsatzbereiten Eltern, den "Dekoriererinnen" und Kuchenspendern - und dem Bewirtungsteam des Elternbeirats noch ein besonderes Dankeschön für den abschließenden Umtrunk in unserer Mensa "McNeues".